Sortierung

Regenhosen (6)

%
Hempton Regenhose, Damen

Tatonka

Hempton Regenhose, Damen

UVP: 109,95 € 79,95 €
Drop Pants II Woman

Vaude

Drop Pants II Woman

84,95 €
%
Drop Pants II Women

Vaude

Drop Pants II Women

UVP: 85,00 € 72,25 €
Drop Pants II Women

Vaude

Drop Pants II Women

84,95 €
Zeno Pant Women

Mountain Equipment

Zeno Pant Women

119,95 €
%
PreCip Eco Full Zip Pant Women

Marmot

PreCip Eco Full Zip Pant Women

UVP: 100,00 € 85,00 €

Kleines Regenhosen A&O

Viele von uns haben auch bei schlechtem Wetter Lust auf Draußen. Und das ist mit der richtigen Bekleidung auch gar kein Problem. Eine Regenhose aus robusten Materialien ist in solchen Fällen ein absolut cooles Must-have. Bei den dauerhaft wasserdichten Hosen wird wie im Jackenbereich von einer sogenannten Hardshell gesprochen. Damit wird ein atmungsaktives, wasserabweisendes und robustes Material bezeichnet.

Regenhosen – welche gibt es?

Die klassische Überhose ist die wohl bekannteste Variante, sie wird bei Bedarf einfach nur drüber gezogen, falls ein Regenschutz benötigt wird. Packmaß und Gewicht sind bei diesen Hosen klein und sind im Notfall schnell griffbereit. Aufgrund des Körperklimas und einer verhältnismäßig geringeren Atmungsaktivität sollte eine Überhose jedoch lediglich als Schutz vor Abrieb oder für die Dauer des Wolkenbruchs getragen werden.

Gefütterte Regenhosen sind eine Alternative für Aktivitäten im Hochgebirge oder während der kühleren Jahreszeiten. Ein leichtes Thermofutter und das Hardshell-Außenmaterial werden dabei kombiniert, das Tragen einer isolierenden Hose darunter und das behäbige An- und Ausziehen entfallen somit. Ein weiterer, als angenehm empfundener Aspekt: eine gut gefütterte, atmungsaktive Regenhose reduziert das Schwitzen spürbar.

Nützliches

  • Einige Modelle haben eine hohe Verschleißbeständigkeit. Sie wurden für Aktivitäten unter extremen Bedingungen entwickelt.
  • Ein seitlicher Reißverschluss über die gesamte Länge der Hose ermöglicht eine Belüftung und vereinfacht das Anziehen selbst mit Schuhen.
  • Werden Regenhosen für das Radfahren genutzt, dann sollte es eine Weitenregulierung bei den Unterschenkeln geben.
  • Manche Regenhosen sind mit einem atmungsaktiven Futter ausgestattet. Unnötiges Schwitzen wird dadurch reduziert.
  • Mit den verschiedenen Beinabschlüssen und mit einem elastischen Bund ist der Schutz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit gewährleistet.

Fazit

Neben einer guten Regenjacke gehört eine entsprechende Regenhose bei einem richtigen Sauwetter mit dazu. Eine gute Regenhose hilft: egal ob auf einer Skitour, einer Fahrradtour oder einer Wanderung. Bei der Wahl sollte der Einsatzzweck unbedingt mit berücksichtigt werden. Denn: Wandern bei Regenwetter stellt andere Ansprüche an die Bekleidung als zum Beispiel Eisklettern. Auch der Schnitt der Regenhose hängt immer von dem Einsatzbereich ab.

Es ist also nicht unbedingt einfach, die passende Regenhose für sich zu finden. Wir vom Outdoorladen freuen uns, dich im Ladengeschäft oder am Telefon bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen.