Regenhosen

14 Produkte

Element GT AS Pants
Gore Bike Wear
179,95 EUR
.
Precip Full Zip Pant Women
Marmot
PreCip Full Zip Pant
Marmot
99,95 EUR
.
Men\'s Drop Pants II
Vaude
79,95 EUR
.
Women\'s Drop Pants II
Vaude
79,95 EUR
.
Fluid Full-zip Pants II Men\'s
Vaude
Tremalzo Rain Shorts Men\'s
Vaude
Super Lett Lady Pant Long Zip
Bergans
Precip Full Zip Pant Long
Marmot
Kids Rain Pants
Jack Wolfskin
69,95 EUR
.
Element Lady GT AS Pants
Gore Bike Wear
Men\'s Torrentshell Pants
Patagonia
Accelerate Pants Men
Jack Wolfskin
74,95 EUR
.
Men\'s Maddison Pants
Vaude
99,95 EUR
.

Regenhosen

Jedes übliche Material der Hosen kommt bei einem echten Wolkenbruch an seine Grenzen. Wer nicht nur an dem Oberkörper trocken bleibe möchte, der sollte die richtigen Outdoorhosen für raue Bedingungen im Gepäck haben. Bei den dauerhaft wasserdichten Hosen wird wie bei dem Jackenbereich von den sogenannten Hardshells gesprochen. Die klassische Überhose ist bei der Regenhose die wohl bekannteste Variante. Diese Outdoorbekleidung wird bei Bedarf einfach nur drüber gezogen, falls ein Regenschutz benötigt wird. Bei diesen Hosen sind Packmaß und Gewicht klein und so können diese bei einem Notfall immer mit dabei sein. Dem lediglich winddichten Material ist ein wasserdichtes Material bezüglich der Atmungsaktivität unterlegen und aufgrund des Körperklimas sollte eine Überhose nur als Schutz vor Abrieb oder während der Dauer des Regens getragen werden. Gefütterte Regenhosen sind eine Alternative für Aktivitäten im Hochgebirge oder im Winter. Ein leichtes Thermofutter und das Hardshell-Außenmaterial werden dabei für Outdoorhosen verbunden. Das Tragen von der isolierenden Hose darunter und das lästige An- und Ausziehen kann damit entfallen. Bei Regenhosen gibt es durchaus auch günstigere Modelle, wo das Material dauerhaft wasserdicht bleibt. Der Stoff klebt dank spezieller Beschichtungen nicht auf der Haut und generell ist der Schnitt bei der Outdoorbekleidung relativ weit, damit das einfache Drüberziehen ermöglicht wird. Es werden auch einige Modelle bei der Outdoorbekleidung entdeckt, welche eine hohe Verschleißfestigkeit bieten und für Leute gedacht sind, welche unter extremen Bedingungen unterwegs sind. Sehr angenehm ist, wenn ein seitlicher Reißverschluss über die gesamte Länge von der Hose reicht. Damit wird bei Outdoorhosen eine Belüftung ermöglicht und das Anziehen wird vereinfacht. Werden Regenhosen für das Radfahren genutzt, dann sollte es eine Weitenregulierung bei den Unterschenkeln geben. Kältebrücken können mit integrierten Hosenträgern bei Outdoorhosen vermieden werden und sie sind bei den Hardshells für die alpinen Einsätze zu empfehlen.

Die passenden Regenhosen entdecken

Auch wenn es draußen hagelt, schneit oder regnet, dann haben viele Leute Lust, dass sie rausgehen. Dies ist mit der richtigen Outdoorbekleidung als wetter- und windfeste Kleidung kein Problem. Die Outdoorhosen aus robusten Materialien sind ein absolutes cooles Must-have. Egal ob für Männer oder für Frauen, bei schlechtem Wetter sind Regenhosen richtige Allzweckwaffen. Wird darauf geachtet, dass es an den Beinen einen Reißverschluss gibt, dann können die Schuhe einfach an- und ausgezogen werden. Die Hose kann dann einfach in regenfeste Boots oder Gummistiefel gesteckt werden und von unten kommt keine Nässe an die Beine. Gibt es am Hosenbund einen Gummizug, dann wird ausreichend Bewegungsfreiheit geboten. Bei den Outdoorhosen gibt es auch Futter, welches atmungsaktiv ist, damit keiner in den Regenhosen ins Schwitzen kommt. Auch Sport macht Spaß und ist gesund und mit den Regenhosen muss im Freien nicht mehr auf körperliche Aktivitäten bei Nässe und Regen verzichtet werden. Durch wasserabweisende Beschichtungen, isolierende Materialien und atmungsaktiven Materialen eignet sich die Outdoorbekleidung auch als Sportbekleidung. Mit den verschiedenen Beinabschlüssen und mit einem elastischen Bund ist der Schutz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit gewährleistet. Zu beachten ist natürlich auch, dass die Regenhosen in allen gängigen Größen erhältlich sind. Zudem sind die Regenhosen auch modisch immer auf dem Siegertreppchen. Die Outdoorhosen können neben der Funktionalität auch durch das modische Erscheinungsbild überzeugen. Die Outdoorbekleidung bietet moderne Schnitte und die Regenhosen überzeugen mit Tragekomfort und Robustheit. Der Regen macht so mit Outdoorhosen garantiert keinen Strich mehr durch die Rechnung und bei jedem Wetter können Sport und Spaziergänge im Freien genossen werden.

Vieles wird durch Outdoorhosen möglich

Das Herz der Outdoor-Fans schlägt bei Regen nicht gerade höher, doch aus diesem Grund werden dank Outdoorbekleidung noch lange nicht die Beine stillgehalten. Ab geht es in die Regenhosen und so nach draußen. Natürlich gibt es schlechtes Wetter, doch mit der richtigen Outdoorbekleidung stört dieses bekanntlich weniger. Die richtige Outdoorbekleidung wird somit benötigt, wenn auf Outdoor-Aktivitäten auch nicht bei schlechtem Wetter verzichtet werden soll. Es gibt also kein schlechtes Wetter, sondern lediglich eine schlechte Bekleidung. Abgesehen von guten Regenjacken gehören Regenhosen bei dem richtigen Sauwetter mit dazu. Die guten Outdoorhosen helfen, egal ob für eine Skitour, für eine Fahrradtour oder für eine Wanderung. Für die Regenhosen gibt es generell unterschiedliche Einsatzwecke. Es gibt die Notfallregenhose, welches einen Regenschauer gut aushält und im Wanderrucksack Platz hat. Es gibt jedoch auch Outdoorhosen mit zusätzlichen Features, welche widerstandsfähiger sind, damit sie für hochalpine Skitouren und Einsätze und längere Aufenthalte geeignet sind. Bei der Outdoorbekleidung fallen die Regenhosen mit den Regenjacken zu dem Begriff des Hardshells. Damit wird ein atmungsaktives, wasserabweisendes und robustes Material bezeichnet. Der Schnitt der Outdoorhosen hängt immer von dem Einsatzbereich ab. Bei Regen stellt das Wandern andere Ansprüche an die Outdoorbekleidung wie bei dem Eisklettern. Oft sind seitliche Reißverschlüsse vorhanden, welche das An- und Ausziehen sogar mit Bergstiefeln ermöglichen. Zusätzlich lässt sich ein Reißverschluss auch für die Belüftung nutzen. Die Hersteller der Outdoorbekleidung lassen sich für verschiedene Einsatzgebiete oftmals auch angenehme Details einfallen. Hosenträger können beispielsweise dafür sorgen, dass die Hose nicht zu tief hängt.