Service

Seite 1 von 212

5 Tipps zum Reisen mit dem Rucksack

Nichts außen am Rucksack befestigen Für einen optimalen Tragekomfort solltest du alles im inneren des Rucksacks verstauen. So kann beim gehen nichts klappern oder irgendwo hängen bleiben. Des Weiteren ändert schwereres Equipment, wie z.B. ein Schlafsack, den Schwerpunkt deines Rucksacks und er wird deutlich ungemütlicher zu tragen. Einzige Ausnahme ist die Isomatte. Wenn diese zu groß ist, um im Rucksack verstaut zu werden, kann man sie wahlweise vor das Bodenfach binden oder längs an der Rucksack Seite befestigen. Auf Gewichtsverteilung achten Umso näher das Gewicht am Rücken getragen wird, desto komfortabler ist der Rucksack zu tragen. Für eine optimale Gewichtsverteilung…

Alles trocken?

„Sie müssen Ihre wasserdichte Membranjacke von Zeit zu Zeit imprägnieren.“ Das hört sich doppelt gemoppelt an, ist es aber nicht. Die wasserdichte Membran liegt auf der Innenseite des Oberstoffes. Innen ist die Jacke dicht, der Außenstoff kann aber Wasser aufnehmen.   Warum einen wasserdichte Jacke imprägnieren? Ein nasser Oberstoff hat einen Nachteil: Die Jacke wird schwerer. Der Oberstoff trocknet langsamer. Zuhause bilden sich unter der Garderobe Pfützen. Das Wichtigste aber: Die Atmungsaktivität verschlechtert sich. Einerseits ist das ein rein mechanisches Problem. Die Feuchtigkeit von Innen muss zusätzlich einen Nässefilm überwindern. Entscheidender ist jedoch der Kondensationsgrund. Nässe im Oberstoff sorgt für…

Was ich wissen muss über Zelte

My home is my castle – und das Zuhause ist das Zelt. Obwohl es nur aus Stoff und Aluminiumstangen besteht, scheint es manchmal bei heftigem Wind oder Regen wie eine feste Burg. Das Zelt bietet Schutz und Geborgenheit. Am nächsten Morgen, nach dem Unwetter, schüttelt man den Regen ab und packt es zu einer kleinen Rolle, die im Rucksack Platz findet. Das hat schon was Wunderbares. Wir haben Ihr Wunder auf Lager.   Zeltkonstruktionen: Zeltkonstruktionen leiten sich oft aus den Ansprüchen an deren Funktionalität ab. Es verwundert nicht, dass schwedische Zelthersteller ihre Zelt so konstruieren, dass schon beim Aufbau das…

Befreites Wandern mit der richtigen Ausrüstung

  Robust und leicht soll das Equipment sein - mehr Sicherheit unterwegs beim Wandern bieten, passen, muss es und bequem soll es sein. Modefarben sind zweitrangig, Funktion ist gefragt. Viele Menschen wollen sich eine wetterfeste Outdoor-Jacke, einen Rucksack, solide Wanderschuhe  oder sonst was leisten. Das muss dann halten – möglichst mehrere Jahre. Darum muss es robust sein. Damit schont man nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.   Kaum Unterschied Mal ehrlich. Merken Sie einen Unterschied zwischen einer 250 Gramm Jacke und einer 400 Gramm Jacke? Kaum. Die 150 Gramm sind die Ersatzbatterien, die ich vor lauter Panik…

Was ich wissen muss! – Über Wanderschuhe

  „Gut zu Fuß sein“ ist das Ziel auf jeder Tour. Ist man das nicht, ziehen sich die Kilometer wie Kaugummi. Noch schlimmer ist dann nur noch, wenn die Füße schmerzen, weil die Schuhe nicht passen – weder zum Fuß noch zur Tour. Mit einer undichten Jacke kann man auf besseres Wetter hoffen, mit dem falschen Schuh ist die ganze Tour dahin. Lassen Sie sich also Zeit beim Schuhkauf. Mit einem Schuh muss man Freundschaft schließen. Und Freundschaften muss man pflegen.   Aufgaben eines Wanderschuhs Wanderschuhe erscheinen uns anfangs als relativ schwer, wenn wir aus Alltagsschuhen hineinschlüpfen – keine Frage. Die…

Schlafsackkauf – Kunstfaser oder Daune?

  Kunstfaser oder Daune? Die wichtigste Frage beim Schlafsackkauf betrifft die Füllung. Füllart, Füllmenge und Füllqualität entscheiden über Einsatz, Qualität, Wärme, Gewicht und Pflege. Grundsätzlich gibt es Daune und Kunstfaser. Es gäbe beide Materialien nicht, wenn nicht jedes Vorteile hätte. Kunstfaserfüllungen sind... - meist günstiger, - unempfindlich gegen Nässe, - noch gut wärmend, wenn nass, - pflegeleicht. Daunenschlafsäcke sind... - leichter, - wärmer, - kleiner im Packmaß, - kuscheliger, - langlebiger. Einsatz: Kunstfaserschlafsäcke sind deshalb im Vorteil, wenn es in nasse Regionen geht oder Nässe ein Problem werden kann, etwa beim Paddeln, wenn der Schlafsack auch mal eine grobe Behandlung…

Trekkingstöcke – Stütze und Sicherheit

  Trekkingstöcke - Stütze und Sicherheit Ein Stock beim Wandern ist so alt wie das Wandern selbst. Pilger nutzten sie, ebenso das „einfach Volk“. Der Holzprügel war Stütze und Möglichkeit der Selbstverteidigung. Heute ist der Trekkingstock durch medizinische Ganganalysen legitimiert. Allerdings sollten immer zwei Stöcke benutzt werden. Entlastung des Körpers Die Verwendung von Trekkingstöcken reduziert das getragene Körpergewicht. Bereits im ebenen Gelände werden bei jedem Schritt ca. 5 kg gespart. Bei Abstiegen erhöht sich das reduzierte Körpergewicht auf etwa 8-9 kg. Das summiert sich auf etwa 250 Tonnen in acht Stunden. Trekkingstöcke schonen die Knie. Die Krafteinwirkung auf Kniegelenke beim…

Wanderschuhe richtig pflegen

Wanderschuhe richtig pflegen Schuhe benötigen Pflege. Das ist wahrlich keine neue Erkenntnis. Wanderschuhe, zumal wenn sie aus Leder sind, benötigen besondere Pflege – immerhin sollen sie lange halten und lange möglichst komfortabel bleiben. In keinen Schuhen läuft man so lange und so viel wie in Wanderschuhen. Normalerweise gilt der Spruch - zuerst kommt die Arbeit und dann das Vergnügen. Beim Wanderschuh ist der Ablauf anders: Erst geht es auf Tour, dann wird der Schuh gereinigt, gepflegt und gegebenenfalls repariert, damit er zur nächsten Gelegenheit voll einsatzfähig ist. Schuhpflege ist ein Triathlon aus Säubern, Trocknen und Pflegen. Säubern: Grober Dreck kann…

Waschen von Membranbekleidung

Wasserdichte Jacken richtig pflegen Es ist ein Irrglaube, dass man wasserdichte Membranjacken nicht oder nur möglichst wenig waschen soll. Das Gegenteil ist der Fall. Aus dem Hause Gore-Tex heißt es, dass die Funktionalität ihrer Membranen bis zur 30% gesteigert werden könne, wenn diese regelmäßig gewaschen würden. Warum? Die meisten Membranen sind mikroporös. Das heißt, dass sie Poren enthalten, die so groß sind, dass Wasserdampfmoleküle hindurch können, Wasser(tropfen) aber nicht hineingelangen. Das ist die Funktionsweise von Atmungsaktivität. Mit dem Schweiß gehen aber auch Körperfette, Salze und andere Stoffe durch die Membran. Diese können einerseits die Poren verstopfen, andererseits die Membran zerstören.…

G-1000

Funktionsklassiker G-1000 Gewebe Der Begriff Klassiker wird häufiger überbeansprucht. Selten ist er so treffend wie hier: G-1000 von Fjällräven ist ein Klassiker. Das Gewebe gibt es nunmehr seit bald 50 Jahren. Auf einer Grönlandexpedition 1966 hatten die Teilnehmer Jacken aus einem festen Baumwollmischgewebe dabei. Diese hatten die perfekten Eigenschaften für Skitouren unter harten und anstrengenden Bedingungen. Aus dieser Erfahrung brachte Fjällräven 1968 die erste Jacke aus dem Material auf den Markt. Weil das Material in Grönland so gut funktioniert hatte, wurde die Jacke Grönland Jacke genannt und das Material fortan G-1000. Selbstverständlich stand das „G“ ebenfalls für Grönland. G-1000 ist…