Aktuelles

Reisebericht: Rheinradweg Teil 4

Rheinradweg, Teil 4: Kehl – Karlsruhe und weiter nach Worms Der Montag in Kehl beginnt entspannt. Vor mir liegt nur eine relativ kurze Strecke von ca. 90 Kilometern, die mich am heutigen Tag bis nach Karlsruhe führen soll. Ich packe meine Sachen ein, stelle sie an der Reception des Campingplatzes unter und fahre, während mein Zelt noch in der Morgensonne trocknen kann, mit dem Fahrrad über die Rheinbrücke nach Straßburg. Wenn ich mit dem Fahrrad tagsüber unterwegs bin, gönne ich mir kaum den Luxus des längeren Sightseeings. Heute morgen sollte dafür einmal Zeit sein. Doch in den Ausläufern von Straßburg…

Wandern in der Sächsischen Schweiz

Was macht man, wenn der Wetterbericht fürs verlängerte Wochenende für komplett Deutschland Regen voraussagt? Man sucht sich den einzigen Flecken in Deutschland, für den die Regenprognose nicht bei 100% liegt! Umso schöner wenn dieser Fleck die Sächsische Schweiz mit ihren atemberaubenden Sandstein Formationen ist. Eins war uns von vornherein klar, unsere Klettersachen brauchen wir nicht einzupacken. Auch wenn das Wetter sich von seiner besten Seite zeigen sollte, wäre es viel zu nass, um im Sandstein zu klettern. Unsere Stimmung konnte uns das allerdings in keinster Weise vermiesen, denn das Elbsandstein ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Wandergebiete Deutschlands. So…

Reisebericht: Rheinradweg Teil 3

Der Rheinradweg, Tag 4 und 5: Von Wiechs am Randen bis Kehl Schaffhausen Der nächste Tag beginnt wieder mit Sonnenschein und einem Ausblick auf die Alpakaweide der Rabenscheune. In der Nacht hatte ich von meinem Quartier aus die Alpakas öfters als Schemen gesehen, jetzt halten sie sich aber leider im Stall auf. Schon bald breche ich auf. Gemütlich rolle ich zurück ins Tal, überquere abermals die Grenze zur Schweiz und komme schließlich in Schaffhausen an. Ich nehme einige Vorräte auf und wechsle auf das südliche Rheinufer zurück. Im Nachhinein ist dies ein Fehler gewesen. Denn als ich nach 10 Kilometern an…

Reisebericht: Rheinradweg Teil 2

Blick vom Campingplatz Der Rheinradweg, Tag 2 und 3: von Chur über Arbon nach Wiechs am Randen. Der zweite Tag beginnt so, wie der Erste geendet hat: es regnet. Zum Glück ist es zu Beginn nur ein leichter Regen, der mich nicht daran hindert, die Felswand auf der anderen Rheinseite zu sehen. In Regenklamotten schwinge ich mich aufs Fahrrad und biege vom Rhein ab, um noch eine kurze Tour durch Chur zu unternehmen. Mir wurde von der schönen Altstadt vorgeschwärmt. Schmale, Weinberge mit Rheintal bei Malans verwinkelte Gassen, kleine Häuser mit Erkern – mir gefällt es hier. Bleiben will ich…

Reisebericht: Rheinradweg Teil 1

Der Rheinradweg – Von 2000 auf 0 Höhenmeter in 13 Tagen Vor 5 Jahren schlug mein Vater (damals knapp 70 Jahre alt) vor, dass seine Söhne und er doch einmal den Emsradweg mit dem Fahrrad fahren sollten. Es war eine schöne Radtour – die mich nach fast 20 Jahren Radtour-Abstinenz wieder dazu bewegt hat, regelmäßig mit dem Rad „Tourenkilometer zu reißen“. Schon während des Emsradwegs stand meine Traumstrecke fest – der Rheinradweg. Dieses Jahr passte es zeitlich, und so sitze ich eines Morgens mit dem voll bepackten Fahrrad im Zug nach Andermatt in der Schweiz. Dort, auf 1400 m Höhe,…

Der geht so schnell nicht den Bach runter

Was macht ein Outdoorfachgeschäft aus? Richtig. Fachwissen – in praktischer aber auch theoretischer Ausprägung. Deshalb sind wir viel unterwegs, machen die wildesten Touren und testen alles selber. Manchmal gehen wir auch auf Fortbildung, besuchen Hersteller und besichtigen deren Produktion. So bekommen wir einen prima Einblick in die Arbeitsweise, die Produktionsabläufe und die Qualitätssicherung unserer Partner. Zum Beispiel Rucksäcke und Liegematten. Was macht man also, wenn Bach anruft und einlädt? Man packt schleunigst seinen (Bach) Rucksack und fliegt nach Irland. Bach ist einer der wenigen Outdoor-Hersteller, die noch Produkte in Westeuropa produzieren. Kilkenny, Irland, ist sozusagen das Rucksackzentrum Europas: „Made in…

Ith-Hils-Weg

  Zwei Tage frei und der Wetterbericht sagt plus Temperaturen voraus. Das klingt doch nach perfekten Bedingungen für die erste Wanderung mit Zeltübernachtung in diesem Jahr.  Thomas (Outdoorladen Team) fragt also in die Runde wer Lust hat zwei Tage wandern zu gehen und ich (Leon) schließe mich sofort mit Begeisterung an. Nachdem wir kurz die Werbetrommel für unsere Unternehmung rühren sind wir dann auch schon zu viert und die Tour kann losgehen. Mit dem Zug geht es am Donnerstagmorgen ins beschauliche Coppenbrügge in Niedersachsen. Der Ort liegt am nördlichen Ende des Ith-Kamms und bildet den Ausgangspunkt unserer Tour. In einem…

Rothaarsteig

9:00 Uhr, das Vibrieren meines Handys reißt mich aus dem Schlaf. Wirklich tief war der jedoch nicht. Vielleicht ist es die Aufregung, die Vorfreude, die Abenteuerlust, oder auch nur mein Kopf, der ständig meinen Rucksack aus und wieder einpackt. Habe ich an alles gedacht? Isomatte, Schlafsack, Tarp, Plane, Kocher, Wasserflasche, Erste-Hilfe-Set,… Immer wieder gehe ich alles durch, obwohl ich mir eigentlich sicher bin, dass ich alles habe. Ich mache das ja schließlich nicht zum ersten Mal. Oder doch? Irgendwie schon, denn jeder dieser Trips ist auf seine eigene Art und Weise anders und individuell. Schnell noch einen Kaffee und ein…

Der Norden ruft

Unberührte Natur, weite Fjorde und schneebedeckte Berggipfel – über solche paradiesischen Zustände schwärmt wohl jeder trekkingbegeisteter Mitarbeiter eines Outdoorladens. Dieses Jahr wurde der Traum für zwei von unseren Mitarbeitern wahr. Thomas und ich (Lukas) Per Flugzeug geht es zunächst relativ schnell und bequem nach Stockholm, wo die eigentliche Reise erst losgehen soll. Mit den berühmten “Polar-Circle Train” kommen wir dem eigentlichen Startpunkt unserer Tour immer näher.   Erst durch das relativ gemütliche Tempo des Zuges wird einem die Weite der schwedischen Natur erst bewusst. 19 Stunden später erreichen wir die nordschwedische Stadt Kiruna, in der eine der größten Erzminen der…

Der Garmin-Profi kommt nach Paderborn

In etwas über einer Woche ist es soweit, vom 17. bis zum 22. Juni findet in Paderborn der 115. deutsche Wandertag statt. Zu diesem Anlass haben wir ein besonderes Schmankerl für alle die sich für Outdoornavigationsgeräte interessieren. Während der kompletten Wandertage berät sie ein Fachmann der Firma Garmin in allen Fragen rund um GPS-Navigation. Egal ob sie mit dem Gedanken spielen sich ein Gerät zuzulegen und sich über die Möglichkeiten informieren möchten, oder ob sie ein eingesessener Technik-Freak sind und sich die neusten Entwicklungen von Garmin anschauen und ausprobieren möchten. Wir haben für jeden das richtige dabei. Mit eigenem Garmin-Stand…